Zwote verliert Kampf gegen Arminia Hassel

Zwote verliert Kampf gegen Arminia Hassel

Nach der offiziell spielfreien Woche brannte unsere Mannschaft darauf gegen Arminia Hassel die nächsten Punkte für den Klassenerhalt zu erzwingen.

Leider ging der Plan relativ früh schief. Durch zwei Aussetzer in der Defensive sind wir bereits sehr froh 0:2 in Rückstand geraten, obwohl wir eigentlich gut in der Partie waren.
Diese beiden Tore warfen uns derart zurück, dass Hassel spielen konnte wie sie wollten. Zu allem Überfluss gab es kurz danach noch einen mehr als zweifelhaften Strafstoß. Elfer Killer Felix roch allerdings den Braten und bewahrte uns vor dem 0:3.
Wir fingen uns wieder und versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen, doch vor der Pause sollte uns das nicht gelingen.

In der Halbzeitpause müssen die richtigen Worte gewählt worden sein, denn wir spielten fast ausnahmslos auf das Tor der Arminen. Der Aufwand wurde zumindest teilweise belohnt. Tobi fasste sich aus gut 18 Metern ein Herz und zimmerte den Ball unhaltbar in die Maschen. Wie hatten nun Oberwasser aber Hassel bleibt weiter gefährlich nach Konter.
Die Partie wurde hitziger und man kann ganz neutral sagen, dass unser Gast das Spiel nicht mit 11 Mann hätte beenden dürfen.

Geschuldet unserem Offensivdrang, standen wir hinten bei Kontern gefährlich offen. Ein solcher wurde von den Arminen kurz vor Schluss gewinnbringend genutzt, so dass mit dem 1:3 die Messe für uns gelesen war.

Wir haben viel investiert und uns leider nicht belohnt. Am kommenden Wochenende haben wir wieder spielfrei, anschließend folgen die Gladbecker Festspiele ( Preussen H, BV Rentfort A und FSM H) bei denen wir wieder als Sieger vom Platz gehen wollen.

#EintrachtERLEben #kreisliga